Springe zum Inhalt

Bei diesem Wetter hilft nur eins: Wellness für Körper und Seele

2012 Juli 18

„Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“, irgendwie ist das Lied von Rudi Carrell aus dem Jahre 1975 aktuell wie nie. Auf die richtig große Hitzewelle warten wir vergeblich. Während der Süden Europas schwitzt und ächzt, beherrschen Regenwolken die Wetterkarten für Deutschland. Was soll man da mit seinem wohlverdienten Sommerurlaub anfangen?! Wie wäre es mit Sauna, Massage, Dampfbad und Co.? Sauna im Sommer? Ja, wann könnte das besser passen als jetzt!

Für viele ist der Sommerurlaub die Zeit, in der man sich draußen aufhält. Die einen bräunen sich in der Sonne Italiens, andere wandern in den Alpen oder bezwingen die mallorquinischen Gebirge mit dem Fahrrad, andere verbringen die Zeit im Freibad zu Hause – Hauptsache draußen und an der frischen Luft. Tja, im Süden Europas sind es derzeit 40°C und in Deutschland regnet es – keine guten Voraussetzungen. Dafür umso besser für einen ausgiebigen Wellness-Urlaub.

Die Entspannung ist nur einen Klick entfernt

Weil man sich bei einer solchen Reise ohnehin die meiste Zeit im Hotel bzw. der Hotel-Anlage aufhält, ist es eigentlich egal, wo man hinfährt, schließlich geht es nicht darum, möglichst viele Sehenswürdigkeiten zu erkunden oder etwas in dieser Art. Einzig der Ausblick aus dem Hotelzimmer ändert sich je nach Reiseziel. Eine Auszeit kann also auch spontan ganz in der Nähe genommen werden, wenn der Regen an der guten Laune nagt. Wer etwas länger wegbleiben möchte und langfristiger planen kann, sollte einmal über Ressorts in der Ferne nachdenken… Wie in den großen Hollywood-Filmen: Eine traumhafte Massage in einem kleinen Pavillon direkt am weißen Sandstrand mit Blick auf das türkisblaue Meer vor Mauritius. Fernweh? Dann ist Ihr Entspannungsurlaub nur einen Klick entfernt, zum Beispiel hier: Wellnessreisen. Mit nur wenigen Mausklicks lassen sich die schönsten Reisen zusammenstellen, je nachdem wonach Ihnen der Kopf gerade steht: Entspannung mit Massagen, sportliche Aktivität mit Aqua-Gymnastik und Nordic Walking oder Reinigung von Körper und Seele mit Fastenkuren.

Und die Buchung im Internet hat einen entscheidenden Vorteil: Sie müssen nicht bei Regenwetter nach draußen!

Übrigens: Mehr zum Thema „Präventionsreisen – Was zahlt die Krankenkasse“ finden Sie hier.

  1. Juli 20, 2012

    Toller Artikel! Bei dem Mistwetter kann man sich ja auch nur bei Sauna und Solarium entspannen. Ich bin schon kurz davor in den Winterschlaf zu verfallen. 😉

  2. August 23, 2012

    Sehr schön geschrieben…ja der heurige Sommer ist wieder einmal sprichwörtlich ins Wasser gefallen!Gott sei dank, dass sich das Wetter in den letzten Wochen wieder gefangen hat und wir die letzten warmen Sonnenstrahlen auskosten können.
    Man muss nicht weit in die Ferne flüchten, um dem Alltagsstress zu entgehen oder sich in einer Welt des Wohlbefindens zu verlieren.
    Auch in der Nähe finden sich tolle Wellnessmöglichkeiten, mit Sauna, Whirlpool und allem Drum und Dran….einfach einmal Spontanität beweisen und losstarten…..Bei schlechtem Wetter sicherlich die beste Idee…..sonnige Grüße aus dem Ahrntal!

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Sie können einfaches HTML in Ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail-Adresse werden wir niemals veröffentlichen.

Abonnieren Sie diese Kommentare über RSS