Springe zum Inhalt

Kneipp Kur – Fünf Säulen für das Wohlbefinden

2012 Juni 8
von zarosa

Die Kneipp Therapie ist eine alternativmedizinische, von dem bayrischen Pfarrer Sebastian Kneipp entwickelte Behandlungsmethode. Sebastian Anton Kneipp wurde 1821 im oberschwäbischen Stephansried geboren und verstarb 1897 in Wörishofen, das heute anerkannter Kneippkurort ist. Die von Pfarrer Kneipp entwickelte Therapie basiert auf einer Kombination von fünf Säulen:

  1. Wasser: Durch kaltes und warmes Wasser werden abwechselnd Reize gesetzt, welche den Kreislauf anregen und das eine verstärkte Durchblutung bewirken. Bei der Kneipp Therapie kommen meist das sogenannte Wassertreten und verschiedene Wassergüsse zum Einsatz.
  2. Ernährung: Frische und vollwertige Kost steigert das Wohlbefinden und liefert alle wichtigen Nährstoffe für eine gesteigerte Vitalität. Im Falle von Kneipp sind folgende Ernährungsgewohnheiten verbreitet: viel Gemüse und Obst, Vollkornprodukte, Müsli, reduzierte Aufnahme von Fetten und gelegentliche Frischkost-Tage sowie mindestens 2 Liter Wasser oder Kräutertee pro Tag.
  3. Bewegung: Sinnvoll dosierter Sport verbessert das Wohlbefinden und regt das Herz-Kreislaufsystem an. Kraft und Kondition werden gesteigert und auch das psychische Befinden kann positiv beeinflusst werden.
  4. Heilpflanzen: die milde und natürliche Wirkung von altbewährten Heilpflanzen unterstützt den Körper bei seiner Regeneration und lindert Krankheitssymptome. Pflanzliche Arzneimittel werden entweder eingenommen, oder kommen äußerlich als Öle oder Cremes zum Einsatz.
  5. Ordnung: Ein bewusster und natürlicher Lebensstil sollte angestrebt werden um psychische und emotionale Stabilität zu bewahren. Ein gesundes soziales und ökologisches Umfeld stärkt die Harmonie von Körper und Seele.

Die Kneipp Therapie setzt auf die natürlichen Reaktionen des Körpers, welche durch eine sanfte und gezielte Reizstimulation hervorgerufen werden. Sie versteht sich sowohl als krankheitsvorbeugende Maßnahme wie auch als Behandlungsmethode für akute Beschwerden (Medical Wellness). Eine Kneipp Kur ist mit konservativen medizinischen Therapien kombinierbar und versteht sich als Ergänzung dieser.

Eine Kneipp Kur wird in offiziell anerkannten Kneipp-Kurorten angeboten und sollte idealerweise 2-3 Wochen dauern, in welchen oben genanntes Säulenprinzip umfassend zur Anwendung kommt. Behandelt werden können Herz-Kreislaufprobleme, Knochen- und Muskelbeschwerden wie Rheuma und Arthrose, Krampfadern oder ein geschwächtes Immunsystem z.B. nach einer Bronchitis. Darüberhinaus steigert eine Kneipp Kur das allgemeine Wohlbefinden, verbessert die Lebensqualität und Vitalität und löst emotionale Spannungen.

  1. Kneippianum Permanenter Link
    Juni 18, 2012

    Hallo! Ein sehr gelungener Artikel der Kneipps Lehre gut und verständlich zusammenfasst.

    Auch wir im Kneippianum setzen mit Erfolg und ganz bewusst auf die 5 Säulen nach Kneipp:

    Hydrotherapie
    Bewegungstherapie
    Phytotherapie
    Ernährungstherapie
    Ordnungstherapie

    Es hat sich nach über 100 Jahren einfach vielfach bewährt! :-)

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Sie können einfaches HTML in Ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail-Adresse werden wir niemals veröffentlichen.

Abonnieren Sie diese Kommentare über RSS