Springe zum Inhalt

Sport sorgt für inneres Gleichgewicht

2012 Mai 22
von zarosa

Wie finde ich das passende Fitnessstudio?

Sport ist wichtig. Durch regelmäßige und intensive körperliche Anstrengung erreicht man nicht nur eine gute Figur, sondern hält auch seinen Stoffwechsel in Form, stärkt das Immunsystem und fühlt sich generell fit und vital. Doch wie steigt man als Anfänger am besten ein? Ein Fitnessstudio ist hier die optimale Anlaufstation und bietet professionelle Beratung und moderne Geräte für ein individuell abgestimmtes Training. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Wahl des Fitnessstudios beachten sollten.

Was will ich erreichen?

Möchten Sie Gewicht verlieren? Muskeln aufbauen und Ihre Kondition steigern? Oder von allem etwas? Diese Grundfrage ist wichtig, denn jedes Fitnessstudio hat unterschiedliche Schwerpunkte. Wer abspecken möchte, sollte auf speziell angebotene Fitness- und Abnehmkurse und eine Ernährungsberatung achten. Sportbegeisterte, die Muskelmasse aufbauen möchten, sollten ihr Hauptaugenmerk auf die Geräteauswahl und Hanteln legen. Wer einfach nur seinem Körper etwas gutes tun möchte, der kann nach Studios mit großem Wellness-Angebot Ausschau halten: Sauna, Solarium, Whirlpool und Massageservice bieten ein optimales Wohlfühlerlebnis nach dem Sport.

Anonym oder familiär?

In großen, zentral gelegenen Fitnessstudios geht oft alles etwas anonymer zu. Man kennt die meisten der dort Trainierenden nicht, es gibt viel Personal und zu Stoßzeiten kann es zu Wartezeiten an den Geräten kommen. Wer einfach nur für sich trainieren will und keinen großen Wert auf soziale Kontakte legt, der ist dort meist gut aufgehoben. In kleineren Studios kommt hingegen nicht selten eine persönliche Note mit ins Spiel, da man dort bereits nach kurzer Zeit die meisten Stammgäste kennt und auch oft eine engere Bindung zum Personal hat. Nachteil ist, dass es meist weniger Geräteauswahl gibt und auch die Öffnungszeiten nicht immer mit den großen Fitnessstudios mithalten können.

Der Preis

Die Monatsgebühren schwanken zwischen 20 und 80 Euro, wobei ein Preis von 45 Euro wohl als Durchschnitt angesehen werden kann. Große Fitnesssketten bieten meist sehr günstige Verträge an, die pro Monat sogar unter 20 Euro betragen können. Allerdings muss der Sportler hier für Service extra zahlen: Die Benutzung des Wellness-Angebots und sogar die Benutzung der Spinde und Duschen kostet oft extra. Wer keinen Wert auf Zusatzleistungen legt, kann hier trotzdem glücklich werden. In familiären Studios zahl man meist einen höheren Monatsbeitrag, kann jedoch das komplette Angebot inkl. Wellness in Anspruch nehmen. Oft gibt es sogar Getränke kostenlos. Wer Wert auf ein Rundum-Sorglos-Paket legt, der sollte hier den höheren Preis in Kauf nehmen, der je nach Studio bis zu 50 Euro pro Monat und mehr betragen kann.

Allgemeines

Folgendes sollte in allen Fitnessstudios stimmen, unabhängig von Preis oder Trainingsschwerpunkt:

  • adäquate Hygiene und Sauberkeit
  • „Wohlfühlfaktor“
  • kompetentes Personal und gute Beratung
  • Transparenz bei den Verträgen und Nutzungsbedingungen

Noch ein Tipp zum Schluss: Probieren Sie ruhig alle Fitnessstudios in Ihrer Umgebung aus, denn die Möglichkeit eines kostenlosen Probetrainings sollte selbstverständlich sein. Fragen Sie auch Freunde und Bekannte, die vielleicht in einem Studio angemeldet sind. Entscheiden müssen Sie allerdings am Ende immer selbst – achten Sie deswegen auf Ihr Bauchgefühl. Wenn Sie sich wohl und gut aufgehoben fühlen, ist dies schon mal die halbe Miete.

  1. August 9, 2012

    Ich habe auch erst einmal die Fitnessstudios hier bei uns ausprobiert. Oftmals hat man ja auch die Möglichkeit dieses kostenfrei zu benutzen. Erst danach habe ich mich für eines entschieden, dass mir gefiel. Alles andere wäre viel zu voreilig gewesen.

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Sie können einfaches HTML in Ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail-Adresse werden wir niemals veröffentlichen.

Abonnieren Sie diese Kommentare über RSS