Springe zum Inhalt

Aqua-Gymnastik für Schwangere

2013 Februar 5

Das Bewegungsprogramm für werdende Mütter direkt im Wasser: Die Aqua-Gymnastik. Ein rundum gutes Gefühl für Schwangere, um die Rücken- und Gelenkmuskulatur zu entlasten. Die Bewegungen im warmen Wasser entspannen den Körper und sorgen für ein rundum gutes Gefühl bei Mutter und Kind. Zudem steht der Austausch mit anderen Müttern bei der Aqua-Gymnastik für Schwangere im Vordergrund.

Wassergymnastik als Entspannungsmethode: Was ist zu beachten, wie funktioniert Aqua-Gymnastik?

Die „besondere“ Wassergymnastik für Schwangere wird in Schwimmbädern oder Kurkrankenhäusern sowie Wellness-Centern mit Schwimmbad angeboten und das zumeist in Gruppen von 10 bis 15 Frauen unter Anleitung im warmen Wasser, welches zumeist eine Temperatur von 30° hat, was für die Aqua-Gymnastik in der Schwangerschaft besonders geeignet ist. Zum Einsatz kommen Wasserbälle, welche auch für andere Entspannungs-Techniken von der Krankenkasse empfohlen werden, auch Schaumstoffnudeln und Mini-Frisbees sorgen für die Stärkung der Muskulatur und spornen die Kondition an. Was aber besonders von Bedeutung ist, wäre das bewusste Aus- und Einatmen durch die Nase. Das Wasser erleichtert den Druck beim Ausatmen und erschwert das Einatmen, was natürlich wiederum die Atemmuskulatur stärkt. Durch den Wechsel von aktiven und entspannenden Phasen wird derKreislauf angeregt und die Körperhaltung stabilisiert, damit wird bei der Wassergymnastik auch gleichzeitig Rückenproblemen in der Schwangerschaft vorgebeugt. Ein umfassender Geburtsvorbereitungskurs während der Schwangerschaft wird hier aber nicht ersetzt. Es geht vielmehr darum, den Rücken zu entlasten und die Atemmuskulatur zu stärken. Das tut auch dem Baby gut, welches im Inneren die Geräusche und Erschütterungen über den Körper der Mutter wahrnimmt.

Zu guter Letzt sorgt die Wassergymnastik auch für ein tolles Entspannungsgefühl in Hinsicht auf die bevorstehende Geburt, was vielen Müttern eine Hilfe ist, die Angst vor Geburtsschmerzen zu lösen und sich mit Zuversicht, während der Schwangerschaft, auf die Geburt zu freuen.

Ab wann sollte die Wassergymnastik für Schwangere stattfinden?

Ab der 10. Schwangerschaftswoche möglich, eine Stunde pro Woche und das acht bis zehn Wochen. Unter der Leitung von Hebammen oder Krankengymnasten finden die Kurse für Schwangere Anklang, deren Kosten unter Geburtsvorbereitung bei den Krankenkassen laufen und deshalb von dort gezahlt werden.Diese Kosten betragen je nachdem, wo der Kurs stattfindet, zwischen 50 bis 100 Euro.

  1. Juni 8, 2013

    Das liest sich wirklich gut. Ich habe zwar nach Aquagymnastik im Allgeminen gesucht, aber die Infos sind dennoch nützlich. Ich suche noch nach genügend Gründen, mir einen tollen Whirlpool bzw Swim Spa zuzulegen. Habt ihr dazu auch ein paar Infos?
    LG, Özgü

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Sie können einfaches HTML in Ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail-Adresse werden wir niemals veröffentlichen.

Abonnieren Sie diese Kommentare über RSS