Springe zum Inhalt

Was ist Floating?

2013 November 12

Floating, eine Entspannungstechnik für Gestresste

Floating (englisch für treiben /schweben) wird gerne eingesetzt, wenn man sich gestresst oder ausgepowert fühlt. Wie der Name schon sagt, soll man hierbei „schweben“. Bei diesem Entspannungsverfahren legen sich die Personen in eine extra Floating-Anlage, die mit konzentriertem Salzwasser gefüllt wurde. Abgeschottet von der Außenwelt hat man hier sodann das Gefühl, als würde man im Raum schweben.

Für wen ist Floating geeignet?

Bei diesem Verfahren handelt es sich um ein spezielles Entspannungsverfahren, wenn man sich ausgepowert oder gestresst fühlt. Jede Mutter und Hausfrau, die vielleicht nebenbei auch noch arbeitet, kennt das. Einfach mal abschalten vom stressigen Alltag, ein paar Minuten am Tag für sich selbst gönnen und „entschweben“ in eine andere Welt. Medizinisch wird Floating bereits bei einer Suchtentwöhnung, bei einen Burnout-Syndrom oder im Stress-Management eingesetzt. Hier wird sodann eine mentale und physische Tiefenentspannung angestrebt, die noch mit Tönen oder Licht unterstützt werden kann.

Wollen Sie sich nur ein wenig entspannen und mal eine halbe Stunde vom stressigen Alltag abschalten, dann könnte dies das richtige Entspannungsverfahren für Sie sein. Dafür legt man sich in konzentriertes Salzwasser in einer speziellen Floating-Anlage. Dies kann ein Becken oder ein Tank sein. Das Salzwasser hilft dabei, dass man schwerelos auf dem Wasser liegen kann, das abgeschlossene Becken oder der Tank lassen sodann keine Reize mehr von außen zu. So kann man entspannt auf dem angenehm warmen Wasser liegen und sich einfach treiben lassen. Durch die geringe Wassertiefe von etwa nur 25 cm kann man das Floating auch jederzeit abbrechen.

Wann sollte man besser auf Floating verzichten?

Wenn man unter einer Erkältung leidet, ansteckende Krankheiten, wie zum Beispiel eine Magen-und-Darmgrippe hat oder eine Verletzung der Haut vorliegt, sollte man besser für die paar Tage auf die Anwendung verzichten. Wenn man zur Thrombose neigt, Bluthochdruck oder eine Herzmuskelerkrankung vorliegt oder unter Platzangst leidet, sollte man vorher mit dem Arzt abklären, ob man trotzdem dieses Entspannungsverfahren durchführen darf.

Wo werden diese speziellen Entspannungsverfahren angeboten? Für dieses Verfahren gibt es mittlerweile extra Center, die nur auf diese Tiefenentspannung eingestellt sind. Diese Center befinden sich mittlerweile in ganz Deutschland in fast jeder größeren Stadt, so dass auch Sie in Ihrer Nähe mit Sicherheit ein Floating-Center finden werden

Übrigens: Hier finden Sie noch weitere Entspannungstechniken – und Wellness-Anwendungen, bei denen Sie so richtig abschalten können

  1. Rainer Hübner Permanenter Link
    November 28, 2013

    Ich kann mich noch immer an meine erste Floating Erfahrung erinnern, die ich vor einigen Jahren in einem Sporthotel erlebt habe. Es dauerte gefühlte Stunden, waren jedoch nur mehrere Minuten, die es aber in sich hatten. Relaxt, entspannt, glücklich und danach etwas wehmütig, dass es vorbei war, erlebte ich diese Anwendung.
    Seitdem ich dieses Erlebnis hatte, empfehle ich es jedem weiter, um einfach auf diese Art und Weise die Seele baumeln zu lassen. Auch in diesem Jahr wird unter dem Weihnachtsbaum die eine oder andere Wellnessüberraschung in Form eines Gutscheines liegen. In diesem Sinne schöne Feiertage. R. Hübner

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Sie können einfaches HTML in Ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail-Adresse werden wir niemals veröffentlichen.

Abonnieren Sie diese Kommentare über RSS